Bald nur noch Fair Trade Bananen?

Wie sieht die Zukunft des Fairen Handels aus? Diese Frage diskutierte das handelsjournal mit Jürgen Sokoll (Eine-Welt-Netz NRW), Thomas Speck (Gepa), Dirk Heim (Rewe Group), Claudia Strauß (Weltladen Zeichen der Zeit) sowie Nicole Jäckle und Ben Irion (Supermarché).

Zitate:
„Ich kann mir vorstellen, dass es künftig einige Produktgruppen nur noch noch als fair gehandelte Produkte geben könnte, wie z. B. Bananen, Kaffee oder Tee.“ (D. Heim)
„Vor allem in der Großstadt entwickelt sich ein Konglomerat des richtigen Konsums: Fairtrade, Bio, Veganismus, Recycling usw. Diese Trends mischen sich immer mehr.“  (C. Strauß)

Zum Bericht auf handelsjournal.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



Warning: Parameter 1 to W3_Plugin_TotalCache::ob_callback() expected to be a reference, value given in /homepages/25/d19878816/htdocs/klaaskoolman/wordpress/wp-includes/functions.php on line 3595