First Isotonic Sports Drink with Organic Baobab from Inclusive Business

Berlin based company “Berlin Organics” will soon launch Germany’s first organic sports drink, made with baobab powder that has been sustainably and ethically sourced through direct trade. Together with dried coconut water, baobab makes for the perfect sports drink, delivering … Weiterlesen →

Superfoods everywhere – BIOFACH 2014 review

Just in case you haven’t been to BIOFACH 2014 in Nuremberg this Feb, here’s what you’ve missed. Of course, we can’t cover everything new and innovative that has been displayed at the fair, although it wouldn’t be that much. How … Weiterlesen →

Direct Fair Trade und Entwicklungszusammenarbeit bei Flores Farm

Die Stuttgarter Flores Farm GmbH ist mittlerweile ein gut eingeführter Lieferant für hochwertige, fair und direkt gehandelte Trockenfrüchte und Nüsse in Bioqualität aus aller Welt. Angefangen hatte es jedoch mit nur einem einzigen Produkt: Cashewnüssen aus Indonesien. Von der Wasserpumpe … Weiterlesen →

direkt, fair, online – Der neue faire Handel

Transparenz, Fairness und Nachhaltigkeit sind die aktuellen Trendthemen in Konsumgüterindustrie und Handel. In der Lebensmittelbranche bereits seit einigen Jahren Agenda-bestimmend, nicht zuletzt getrieben durch die jüngsten Lebensmittelskandale, werden diese Themen nun für andere Branchen relevant. Auch Textil- und Kosmetikindustrie werden … Weiterlesen →

…direkt gehandelter Kaffee löst immer öfter „Fair Trade“ ab.

Mehr denn je wird heutzutage von den klein- und mittelständigen Kaffee-Röstern direkt gehandelter Kaffee angeboten. Von den verschiedensten Kaffeefarmen rund um den Globus. Nachhaltiger Anbau – ohne (Fair Trade- oder ähnliche) Siegel. Gleich oft hört man allerdings auch die Frage der Kunden: Direkthandel ist schön und gut, aber ist dieser Kaffee denn auch so fair wie z.B. „Fair Trade“?

Und hier beginnt auch schon die Misere rund um „Fair Trade“. Generell nämlich ist die Bezeichnung „Fair Trade“ irreführend, da sie impliziert, dass jede andere Art des nachhaltigen Kaffeeanbaus unfair sei. So wird die nachhaltige Arbeit vieler hart arbeitender Menschen – im gnadenlosen Wettbewerb – nachteilig bewertet, nur weil diese sich nicht „Fair Trade“ zertifizieren lassen wollen oder können. (weiterlesen auf www.thats-coffee.com)

Artikel von M. Kienreich und J. Volkmann auf www.thats-cofee.com
Den ganzen Artikel lesen auf www.thats-coffee.com

 

„Fair“ ist das neue „bio“ – Trendstudie zum Fairen Handel

Den Fairen Handel umgibt ein neues Image. Von der Weltladen Nische in den Supermarkt. Vom Spendenimage zum Verkaufsargument. Von der Kommunikationsabteilung zum Kern des Geschäftsmodells. Wie Fair Trade in Zukunft zum elementaren Bestandteil des geschäftlichen Handelns wird und welche Perspektiven … Weiterlesen →

Fair Trade wird Mainstream

Der Prozentsatz der britischen Konsumenten, die sich bewusst für Fair Trade Produkte entscheiden, stieg von 9% (2006) auf 35%. Die Forschungs- und Bildungseinrichtung IDG veröffentlichte im Rahmen ihrer ShopperVista Konsumentenbefragung neueste Erkenntnisse zur Akzeptanz von Fair Trade. Eine ähnliche Studie … Weiterlesen →

Fairer Handel setzt auf Transparenz

(Pressemitteilung Weltladen-Dachverband e.V.) Bad Hersfeld. Immer mehr Verbraucher möchten mit gutem Gewissen einkaufen. Die Weltläden unterstützen sie dabei: Vor 40 Jahren als Pionier des Fairen Handels angetreten, bieten sie an mehr als 450 Standorten neben fair gehandelten Lebensmitteln auch Kunsthandwerk, … Weiterlesen →